Residenzbote.de
 
Informationen aus Kirchheimbolanden und der Region


Aktuelles - Region

„Alte Welt“

Ehrung der Zukunftsinitiative Niederkirchen

Die „Zukunftsinitiative Niederkirchen - Alte Welt“ ist als Zukunftsinitiative der Alten Welt ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Bürgerempfangs der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg in der Stadthalle Otterberg überreichte Landrat Ralf Leßmeister die Urkunde an den Ersten Vorsitzenden Wolfgang Pfleger. "Mein besonderer Dank gilt Ihrem Engagement und Ihrer Mitverantwortung für die positive Entwicklung der Region", betonte Leßmeister.

Der Zweck des Vereins ist die Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Gemeinde Niederkirchen im Kontext des Leitbildes des Alte-Welt-Projekts 2035, darunter auch die Förderung des Klimaschutzes und der ökologischen Nachhaltigkeit. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und sieht seine Hauptaufgabe in der Stärkung der Zukunftsfähigkeit aller Ortsteile der Gemeinde Niederkirchen, insbesondere vor dem Hintergrund der laufenden Dorferneuerung.  "Mit dem Verein haben wir zum Beispiel einen schnelleren und vereinfachten Zugang zu Fördergeldern, die wir nur als Institution beantragen können", erklärt Wolfgang Pfleger.

Zu den Projekten, an denen der Verein beteiligt ist, zählen beispielsweise Mitfahrerbänke in allen Ortsteilen, ein Rastplatz auf dem Bornberg in Wörsbach, die 5-Berge-Tour, das wandernde Dorfcafé, Pflanzaktionen, die Finanzierung des gemeindlichen Bürgerbriefs, ein Sommerferienprogramm, Weihnachtspräsente für die über 80-jährigen Gemeindemitglieder, ein Bücherbasar und eine Pflanzenbörse. Dazu kommen Veranstaltungen wie der E-Mobilitätstag und Vorträge zu Themen rund um Natur und Umweltschutz.

"Ich freue mich, dass dieses ehrenamtliche und nachhaltige Engagement in Niederkirchen in so vorbildlicher Art und Weise unsere Idee aufgreift, die wir als Landräte der Kreise Kaiserslautern, Kusel, Bad Kreuznach sowie des Donnersbergkreises (Kirchheimbolanden) und mit Unterstützung der Kirchen - den so genannten 5K - bereits 2018 mit der Alten-Welt-Initiative ins Leben gerufen haben", so Leßmeister abschließend.

(Foto: Kreisvewaltung)