Residenzbote.de
 
Informationen aus Kirchheimbolanden und der Region

Kunst & Kultur  - Lokal


Theater Blaues Haus, Bolanden-Weierhof
Samstag,  24. Februar, 16 Uhr:

Mondgeflüster“ - Kinderkonzert mit Mèlange á deux

Mit Musik an fremde Orte reisen – das kann Coda vom Planeten Kanon. Auf ihrer Reise durchs Weltall sammelt sie Töne in ihrem Klang-Glas, die ihr besonders gut gefallen: hohe und tiefe, laute und leise, schöne und schräge Klänge. Angelockt durch ein Konzert von Mélange à Deux kommt Coda auch auf der Erde vorbei.

Kurzerhand lädt sie alle dazu ein, sie auf ihrem Abenteuer zu begleiten und gemeinsam mit der Musik zu reisen. So lernt das Publikum unter anderem einen geheimnisvollen Rätsel-Asteroiden, einen finsteren Nebel und den flüsternden Mond kennen. Von jedem Ort nimmt Coda einen Ton mit, doch keiner davon ist der perfekte Ton. Wo so einer wohl zu finden sein könnte…?
Eine zauberhafte Geschichte über Zusammenhalt, Einklang und Harmonie, mit verschiedenen Elementen zum Mitmachen und natürlich ganz viel Musik.
Musik: Mélange à Deux, Text und Spiel: Leni Bohrmann

Info:

Eintritt: Kinder: 6 Euro, Erwachsene: 10 Euro

Kartenvorbestellung:
reservierung@blaues-haus-ev.de mailto:reservierung@blaues-haus-ev.de

Theater Blaues Haus, Bolanden-Weierhof
Samstag, 24.Februar, 19 Uhr:

„Mèlange á deux Showprojekt“

Das neue Showprojekt „Atmosphérique“ verbindet Musik mit Sprache und Licht auf einzigartige Weise, verzaubert das Publikum, zieht es in seinen Bann und lässt es nicht mehr los...

Als Duo wurde Mélange à Deux im Jahr 2017 von Ulrike Albeseder (Oboe und Blockflöte) und Uwe Hanewald (Akkordeon) mit der Intention gegründet, Musik zu machen, die besonders ist, die Spaß macht und bezaubert. Französische Musik, französische Texte und der Esprit des westlichen Nachbarlandes lagen den Musikern von Beginn an besonders am Herzen, daneben gesellten sich nach und nach aber auch Tango, Jazz, Filmmusiken, Pop-Rock-Balladen und Jigs. 

Es entstanden eigene Interpretationen, ein umfangreiches und buntes Programm. So haben sie Ihren eigenen Stil entwickelt, welcher sie von anderen Ensembles deutlich unterscheidet – nicht nur wegen der praktisch einmaligen Instrumentenkombination, sondern auch aufgrund der Musikauswahl und der Atmosphärik bei Live-Darbietungen. Wolfgang Mayé am Kontrabass verleiht der Musik einen kraftvollen Groove, den der Percussionist Edgar Schmidt dezent-effektvoll unterstützt. Gerne reist das Ensemble -mit Basis in der Pfalz- durch Deutschland und Europa und war bereits in Frankreich, Österreich, Schweiz und Niederlande aktiv. 

Unter Insidern werden sie inzwischen als Geheimtipp gehandelt...
Ulrike Albeseder - Oboe, Blockflöte, Uwe Hanewald - Akkordeon, Gesang, Wolfgang Mayé – Kontrabass, Edgar Schmidt – Percussion, Leni Bohrmann - Schauspiel, Gesang, Jörg Lange – Lichttechnik

Info:

Eintritt: 13 Euro bis 18 Euro

Kartenvorbestellung:
reservierung@blaues-haus-ev.de http://reservierung@blaues-haus-ev.de